Drucken
Dieser lebendige Stil entwickelte sich ursprünglich aus dem Wing Chun Kung Fu Stil, welcher immer noch die Basis von Lu Ho darstellt.

Nach dem Kontakt mit Vertretern verschiedenster Kampfsport- und Kampfkunstarten entstand die Idee, die
Wing Chun-Basis zu erweitern und zu ergänzen.

Nach dem theoretischen- und praktischen Studium verschiedenster Prinzipien der Kampfkünste, wurde das Basissystem sinnvoll ergänzt und erweitert.

Strategisches, psychologisches und anatomisches Wissen wurde ebenfalls Bestandteil des Lu Ho Kung Fu.

Dieser Stil eröffnet nun den Schülern eine individuelle Entwicklungschance, da sie in den höheren
Schülergraden sich gemäß ihrer persönlichen Vorlieben weiterentwickeln können.

 

Mitgestalter des Lu Ho Kung Fu:

André Achnitz (1. Duan, Wing Chun Kung Fu) Harald Neumann (1. Kyu, Shotokan Karate)
Kevin Diekmann (1. Kyu, Shaolin Kung Fu) Anneliese König (2. Kyu, Judo) Frank Schumann (2. Kyu, Quan Dao)
Michael Nowak (1. Kup, Taekwondo) Kirk Lingys (Tai Boxen) Peter Ernst (2. Kyu, Bo Jutsu) Peter Poitzmann (1. Dan, Jiu Jitsu)